09.02.2018 - Pressemitteilung für den Bereich der Stadt Löhne

Der Werre-Wasserverband wird in Kürze unterhalb des Auslaufbauwerks des HRB Löhne zwischen Schützenbrücke und Kronprinzenbrücke Gehölzpflegearbeiten durchführen.


Die Arbeiten sind erforderlich, um im Hochwasserfall die erforderlichen Wassermengen ordnungsgemäß aus dem Hochwasserrückhaltebecken Löhne ableiten zu können. Die Gehölzentwicklung der letzten Jahre entlang der Werre zwischen Schützenstraße und Lübbecker Straße verhindert zurzeit diese Ableitung. In einem Streifen von ca. 15 m soll in einem ersten Schritt auf der rechten Uferseite der Werre die Gehölze beseitigt werden. Einzelne hochstämmige Bäume und der Gehölzstreifen außerhalb des abflussrelevanten Gewässerquerschnittes bleiben erhalten.

Weitere Gehölzschnittarbeiten sollen im Herbst 2018 auf der linken Uferseite durchgeführt werden.

 

veröffentlicht am 08. und 09.02.2018 in den Zeitungen 'Neue Westfälische' und 'Westfalenblatt'

27.03.2018 - Schau der Verbandsanlagen

Der Schautermin wird hiermit gemäß § 95 des Wassergesetzes für das Land Nordrhein-Westfalen (Landeswassergesetz - LWG) i.d.F.d.B vom 08.07.2016 (GV. NRW. S. 559 / SGV. NRW. 77) in der zurzeit geltenden Fassung bekannt gegeben.

 

Die Schau der Verbandsanlagen HRB Bustedt, HRB Löhne und HRB Bega findet

 

am Dienstag, den 08. Mai 2018

 

statt. Bei der Schau ist festzustellen, ob die Gewässer und Deiche des Verbandes ordnungsgemäß unterhalten werden.

 

Den Eigentümern und Anliegern der Gewässer wird Gelegenheit zur Teilnahme und Äußerung gegeben.

 

Treffpunkte:

 

HRB Löhne in Löhne

08:30  Uhr     am Auslaufbauwerk des HRB Löhne, Schützenstraße, Parkplatz gegenüber Sport- und Brückenhaus in Löhne-Obernbeck

 

HRB Bustedt in Hiddenhausen

11:00  Uhr     Straße 'Im Bruche' in Hiddenhausen im Bereich der Hausnummer 21.

 

HRB Bega in Bad Salzuflen

14:00  Uhr     an der Unterführung der Straße „Lindemannsheide“ unter der Ostwestfalenstraße (L 712n) in Bad Salzuflen

 

                                                                                                        Werre-Wasserverband

                                                                                                        Der Verbandsvorsteher